Ist ein Laserdrucker gesundheitsschädlich?

Mit einem Laserdrucker arbeiten ist in der heutigen Zeit normal. Diese Drucker sind schneller und effektiver in der Handhabung als Tintenstrahldrucker, es stellt sich aber die Frage, inwiefern ein Laserdrucker für die Gesundheit schädlich sein kann.

Was Sie beim Kauf beachten sollten

28Sie möchten sich einen Laserdrucker kaufen? Dann sollten Sie diese Dinge besonders beachten. Neben dem Preis ist vor allem die Druckgeschwindigkeit von Bedeutung. Wenn Sie Ihren neuen Laserdrucker nur für private Zwecke nutzen möchten, dann reicht eine Druckgeschwindigkeit von acht Seiten pro Minute. Drucken Sie mehr, dann sind 12 bis 16 Seiten pro Minute optimal. Nutzen Sie den Drucker aber oft und viel für geschäftliche Dinge, dann ist ein moderner Drucker, der bis zu 32 Seiten drucken kann, die bessere Wahl. Auch die Papierkapazität ist ein Kriterium bei der Wahl des neuen Druckers. 400 Blatt Papier sollten es schon sein, wenn Sie mehr drucken, dann sollten Sie einen Drucker mit zwei Schächten wählen.

Ist ein Laserdrucker gesundheitsschädlich?

„Giftige Stoffe im Laserdrucker“ oder auch „Geht von Laserdruckern eine Krebsgefahr aus?“ – mit diesen und ähnlichen Schlagzeilen machen verschiedene Zeitschriften wie zum Beispiel Öko-Test, aber auch Internetportale auf sich aufmerksam und warnen ihre Leser vor einem modernen Laserdrucker oder genauer gesagt, vor dem Toner. Bislang konnten diese Behauptungen nicht bewiesen werden. Die Wissenschaftler sind sich nicht einig, ob von einem Toner tatsächlich eine Gefahr ausgeht und ob die Schwermetallbelastung wirklich krebserregend ist. Laut unabhängiger Untersuchungen ist die Belastung, die durch die Abluft des Toners entsteht, nicht gesundheitsschädlich, denn dafür ist die Menge zu gering. Wenn Sie aber ganz sicher gehen wollen, dass der Feinstaub Ihnen nicht schadet, dann sollte der Laserdrucker nach Möglichkeit nicht in der unmittelbaren Nähe Ihres Arbeitsplatzes stehen, besonders dann nicht, wenn Sie viel zu drucken haben.

Wie wird der Toner gewechselt?

Wenn der Toner eines Laserdruckers leer ist, dann haben Sie zwei Möglichkeiten, diesen Toner zu erneuern oder nachzufüllen. In jedem Laserdrucker werden Sie unter dem Deckel eine Anleitung finden, wie Sie den Toner wechseln können, aber Sie sind in jedem Fall gut beraten, das Wechseln einem Fachmann zu überlassen. Auch das Nachfüllen ist keine gute Idee, investieren Sie besser in einen neuen Toner.