Eigenschaften des Tintenstrahldrucker

Vorteile des Tintenstrahldrucker gegenüber anderen Druckverfahren

Eigenschaften des TintenstrahldruckerGrößter Vorteil der Tintenstrahldrucker (Inkjet Drucker) ist der vergleichsweise einfache Aufbau der Geräte und die damit verbundenen, geringen Herstellungskosten. In den letzten Jahren wurde mit dessen Eigenschaften und des Spezialpapier eine Druckqualität erreicht, welche in anderen Verfahren nur schwer und mit sehr hohen Kosten zu erreichen sind. Damit sind die Hauptkonkurrenten der Tintenstrahldrucker, die Laserdrucker, heute kaum schneller und Unterschiede im Schriftbild nur sehr schwer zu erkennen. Einige Tintenstrahldrucker erreichen sehr große Farbräume, nur dass Vollfarbsysteme und Thermosublimationsdrucker noch größere Möglichkeiten bieten. Vollfarbsysteme sind jedoch für den privaten Gebrauch unerschwinglich und in den laufenden Verbrauchskosten deutlich teurer. Im Drucker Vergleich werden die Unterschiede zwischen den Techniken detaillierter dargestellt. Insbesondere zur Neuanschaffung werden dort Preise und Leistungen miteinander vergleichen.

Wer häufig und gerne Bilder ausdruckt, kommt insbesondere bei hochauflösenden Bildern nicht am Tintenstrahldrucker vorbei.

Nachteile des Tintenstrahldrucker gegenüber anderen Druckverfahren

Viele Drucker haben die Eigenschaften, dass sie empfindlich gegenüber dem zu bedruckendem Medium sind, und das viele Tinten nicht archivfest sind. Das heißt, dass diese wasserlöslich sind, erheblich stärker ausbleichen als bei anderen Verfahren und damit nicht farbecht sind. Die maximale Qualität wird oft nur auf teureren Spezialpapieren erreicht. Daher ist es selten, dass die Seitenpreise unter einem Euro pro DIN A4 Seite liegen. Deswegen sind die Druckkosten bei Farbdrucken etwa dreimal und bei Schwarzdrucken vier bis zehnmal so hoch wie bei Laserdrucken. Des Weiteren sind die Preise für die Systeme zum Eintrocknen der Tinten sehr teuer. 750,- Euro und mehr pro Liter sind übliche Preise. Unter anderem deswegen sind Tintenstrahldrucker nicht für Massendrucke geeignet, denn dabei sind diese langsamer. Für Massendrucke empfehlen sich daher das Laserverfahren, dass Offset- und das Tiefdruckverfahren.