Inkjet-Papiere – Spezialpapier

Inkjet-PapierDie wahre Stärke der Tintenstrahldrucker wird erst auf Spezialpapieren, dem Inkjet-Papier, welches unterschiedliche Saugfähigkeiten der Oberfläche bietet, ersichtlich. Auf normalem Papier dringt die Tinte in das Papier ein und verbreitet sich dort als Fleck, welcher wesentlich größer als der eigentliche Tropfen ist, sowie je nach Papierfaserung von der eigentlich gewünschten Kreisform abweicht und damit unansehnlich wird. Ergebnis dieses Effekts sind unscharfe Abgrenzungen, ineinander laufende Farben und ein breiiges Druckbild.

Spezialpapiere wie Inkjet-Papiere bestehen jedoch aus einem Trägerstoff, welcher aus Papier oder bei höherwertigen Papieren aus Kunststoff besteht und einer Haftschicht. Diese Schicht verhindert das auseinander laufen des Tropfen und gewährleistet somit eine höhere Detailauflösung und eine bessere Farbentrennung. Außerdem sorgt die Haftschicht für kräftigere Farben, je nach Art für einen Matt- oder Glanzeffekt, sowie eine längere Farbstabilität der Tinten.

Mit modernen Spezialpapieren (Inkjet-Papier), hochwertigen Tintenstrahldruckern und Tinten, lassen sich heute bessere Fotoabzüge erstellen, als mit der alten chemischen Methode. So lassen sich zum Beispiel Fotos einer Digitalkamera sofort als Abzug bewundern. Einzige Nachteile dieser fortschrittlichen Technik sind die Kosten in der Anschaffung und des Betriebs, da die Tinten, sowie auch das Inkjet-Papier nicht gerade billig sind.